Inhalte der Beckenbodenschule

Seit 1995 habe ich mich auf die Therapie von Patienten mit Funktionsstörungen im Becken spezialisiert.

Nach Absolvierung vieler Fortbildungen u.a. auch bei Renate Tanzberger und der Abschlussqualifikation der GGUP bin ich jetzt auch "Physio Pelvica".

Die Beckenbodenmuskulatur in unserem Körper ist ein weitgehend unbeachteter und untrainierter Bereich. Dabei wissen wir, dass eine schlaffe Beckenbodenmuskulatur unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden massiv beeinträchtigen kann.

Besteht bereits eine Schwächung der Muskulatur mit ihren Begleiterscheinungen (z.B. unfreiwilliger Harnabgang) oder ist gar ein operativer Eingriff vorgenommen worden, muss die Muskulatur in jedem Fall trainiert werden.

In diesem Kurs werden Sie lernen, wie Sie selbst durch ein gezieltes Übungsprogramm vorbeugen können.

Am ersten Abend bzw. Vormittag bekommen Sie Informationen über die körperlichen Zusammenhänge, um das nötige Verständnis für die Übungen zu bekommen.

Ab dem zweiten Treffen werden wir dann spezielle Übungen lernen, die den Beckenboden kräftigen, und wir werden besprechen, was dem Beckenboden schadet. Auch ein Miktionstagebuch wird geschrieben und im Kurs  besprochen.

Sie werden sehen: die Wirksamkeit der Übungen schließen Spaß keineswegs aus!

Der Kurs wird von den gesetzl. Krankenkassen teilweise bezuschusst.

Haben Sie ein Rezept für Krankengymnastik (Beckenboden - SO2a ) bekommen, so wenden Sie sich direkt an mich, um einen Termin zu vereinbaren.

In der Praxis Lenz, Tegernheim (Tel. 09403/3660)  bin ich Mo, Mi und Fr von 8.00 - 13.30 Uhr tätig.